- Identität stärken, Integration fördern, Akzeptanz schaffen -

Aktuelle Hilfsangebote

Ausgründen der aktuellen Situation rund um Coronavirus (COVID-19), abMontag 16.03. 2020 ist das Oromo Horn von Afrika Zentrum auf unabsehbare Zeit für alle Externe Besucher gesperrt.

Beratung und Sprachvermittlung nur telefonisch oder per E-Mail

Erreichbarkeit: Montag - Mittwoch - Donnerstag 11:00 -15:00 

Samstag 11:00 - 15:00 Beratung auf Somalisch.

Telefonisch: 030-4941036   

 E-Mail: oromocenter@oromo-deutsch.de

Sprache: Oromo,Somalisch, Amharisch, English und Deutsch

----------------------------------------------------------------------------------------------

Soziale Beratung und Betreuung

Unser Beratungs und Betreuungsangebot im sozialen Bereich umfasst die folgenden Leistungen:

      - Beratung zu Hartz IV
      - Hilfe bei der Ausfüllung der Hartz IV Unterlagen
      - Begleitung bei Behördengängen ( Sozialamt, Jobcenter, Ausländerbehörde)
      - Fragen zur Schul-und Berufsausbildung
      - Fragen zur Rentenversicherung
      - Vermittlung von Rechtsbeistand
      - Vermittlung von Kursen zur Erwerbung der deutschen Sprache

Flüchtlingsberatung und -betreuung

Öffnungszeiten: Montag - Mittwoch - Donnerstag 11:00 - 15:00
Tetrmin nur nach telefonische oder per E- Mail
Telefon: 030- 4941036
E- Mail: oromocenter@oromo-deutsch.de

Beratung auf somalische Sprach: Mittwoch und Samstag 11:00 - 15:00
           
Wir bieten Flüchtlingen in Notsituationen Unterkunft und Verpflegung, insbesondere für diejenigen die vom Horn von Afrika kommen.
Darüber hinaus gibt es Hilfe für Flüchtlinge und Asylbewerber von der Antragsstellung bei der Ausländerbehörde bis zur Klärung aller Formalien.
Es findet eine enge Zusammenarbeit mit dem Flüchtlingsrat Berlin/Brandenburg statt.

Flüchtlingsbegleiter*innen

Die "Qualifizierung zum Flüchtlingsbegleiter*in


Ein "Flüchtlingsbegleiter*in" kann Geflüchtete bei Behördengängen, dem Gang zu Ämtern, Krankenhäusern, Job Center etc. begleiten. In der Schulung soll eine Flüchtlingsbegleiter*in u.a. auf den Umgang mit Rassismus vorbereitet werden, einfaches rechtliches Grundlagenwissen bekommen, sie sollen lernen, wie sie anderen die Angst vor dem Formular-ausfüllen nehmen können und außerdem was eine gute Bewerbung ausmacht und wie sie andere bei dem Bewerben unterstützen können. Auch hier sind die Teilnehmenden selbst gefragt ihre Erwartungen einzubringen.


Die Flüchtlingsbegleiter*innen und Flüchtlingsfürsprecher*innen werden sich weiterhin treffen und austauschen sowie sich an Folgeterminen weiter qualifizieren.

Die Teilnehmer*innen erhalten für ihren Einsatz bzw. Auftritt als Flüchtlingsbegleiter*in und Flüchtlingsfürsprecher*in eine Vergütung als Honorar.

Wir bitten alle Interessierte sich telefonisch an uns zu wenden.

Tel. 030-4941036 ( Montag bis Freitag 10.00 - 15:00 )

E-Mail: oromocenter@oromo-deutsch.de

 

Schulprojekttage

Das Projekt „Entwicklung einer herkunftslandübergreifenden Kooperation“ bietet Schulen Projekttage zu folgenden Themen an:

1.                   Fluchtursache – Asylbewerber/Flüchtlinge und ihre Lebenssituationen

2.                   Kulturelle Vielfalt und interkulturelle Kompetenzen

3.                   Was hat mein Handy mit Afrika zu tun?

 Diese Veranstaltungen werden in Kooperation mit unseren Partnern  dem Bund für interkulturelle Sensibilisierung und Bildungsarbeit in der Bundesrepublik Deutschland und mit unserem Oromo „Horn von Afrika“ Zentrum durchgeführt.

 Die Veranstaltungsreihen bzw. Projekttage zielen darauf ab, Verständnis für Flüchtlinge, deren Motive für ihre Flucht aus ihren Heimatländern und ihren Situationen in den Asylbewerberheimen zu verdeutlichen und zu erklären und mit den Schüler/Innen und Jugendlichen in eine entsprechende Diskussion einzutreten.

 Dies soll dazu führen, Zuwendungen für verschiedene Kulturen und Lebensweisen zu entwickeln, sowie einen Beitrag zum Abbau von Vorurteilen und Diskriminierung gegenüber Minderheiten zu leisten.

Sie fördern somit die antirassistische und interkulturelle Erziehung der Schüler/Innen und Jugendlichen.

 Die Schüler/Innen und Jugendlichen sollen sich aktiv in die Auseinandersetzung zu den Fluchtursachen und interkulturellen Kompetenzen einbringen, sowie als Vermittler von antirassistischen und diskriminierungsfreien Verhaltensweisen wirken.

 Im Rahmen Ihrer Projekttage und -wochen, sowie zur Ergänzung von Sozialkunde- und Geschichtsunterricht können die Schüler/Innen und Jugendlichen ab Klasse 7 dieses Bildungs- und Aufklärungsangebot nutzen.

 Die Veranstaltungsreihen können ab dem 01.April 2020 bis 30. November 2020 mit unseren Kooperationspartnern durchgeführt werden und dauern ca. 2 Stunden.

 Da die Veranstaltungen vom Senat für Integration gefördert werden, entstehen für Sie als Schule keine weiteren Kosten.

Die Veranstaltungen werden von erfahrenden Referenten durchgeführt und finden direkt in Ihrer Schule statt.

 Bei Interesse können die Veranstaltungen ebenfalls im Oromo Horn für Afrika Zentrum durchgeführt werden. Bei der Durchführung dieser Veranstaltungen in diesen Zentren können sich die Schüler/Innen und Jugendlichen gleichzeitig einen Überblick über die Arbeit der Vereine verschaffen und konkret mit jungen Flüchtlingen über deren Probleme diskutieren.

Mail:  oromocenter@oromo-deutsch.de

Telefon: 030-4941036 / 01723141063


Interkulturelles Computerzentrum

Öffnungszeiten:
Montag - Mittwoch - Donnerstag: 11-15 Uhr


Wir stellen Dir einen Computer mit Internet zur Verfügung, an dem Du Dich für Bewerbung, Ausbildung und Beruf informieren und ausprobieren kannst.
Zusätzlich bekommst Du von uns: Hilfe und Unterstützung bei der Findung Deines Ausbildungs- und Arbeitsplatzes.

Sprachvermittllung und Übersetzung für: Oromo Sprache, Somalisch, Amharisch, Englisch und Deutsch